Die Zauberflöte

von Wolfgang Amadeus Mozart

Oper in zwei Aufzügen
Libretto von Emanuel Schikaneder

In deutscher Sprache mit Übertiteln

Premiere am 17. Juli 2013 - 21.15 Uhr, Seebühne

Dauer ca. 2 1/4 Stun­den, keine Pause

Was wie ein Märchen begin­nt wird zum phan­tastis­chen Spiel zwis­chen Zauber­posse und Freimau­r­er-Mys­tik: Die Zauber­flöte verbindet eine Liebesgeschichte mit den großen Fra­gen der Aufk­lärung, stellt fide­len Vogelfänger- Charme neben königliche Rach­sucht und beza­ubert mit ein­er Musik zwis­chen munteren Melo­di­en und ver­liebten  Arien, zwis­chen hals­brecherischen Koloraturen und geheimnisvollen Chorälen.

Die Bre­gen­z­er Fest­spiele zeigen  Mozarts 1791 uraufge­führtes Werk, eine der weltweit am häu­fig­sten gespiel­ten Opern, 2013 und 2014 als Spiel auf dem See. Zulet­zt war Die Zauber­flöte 1985 und 1986 auf der See­bühne zu sehen. Regie führt Fest­spielin­ten­dant David Pount­ney, das Büh­nen­bild stammt von Johan Engels, die Kostüme und das Pup­pen­de­sign ent­warf Marie-Jeanne Lec­ca. Das Trio sorgte am Bodensee zulet­zt mit der Oper im Fest­spiel­haus 2010 Die Pas­sagierin inter­na­tion­al für großes Auf­se­hen.”

Prinz Tamino ist auf der Jagd und sieht sich plöt­zlich ein­er riesi­gen Schlange gegenüber. Anstatt das Untier zu bekämpfen, fällt der Prinz in Ohn­macht. Die Köni­gin der Nacht lässt ihn durch ihre Damen ret­ten – nur um ihn vor eine noch viel größere Auf­gabe zu stellen: Ihre Tochter Pam­i­na sei von Saras­tro ent­führt wor­den; wenn Tamino sie befreie, werde er sie zur Frau bekom­men. Als die Köni­gin ihm ein Bild ihrer Tochter zeigt, ver­liebt sich Tamino augen­blick­lich und erk­lärt sich bere­it, den Auf­trag zu übernehmen. Begleit­et vom Vogelfänger Papageno, von drei rät­sel­haften Damen und drei wis­senden Knaben macht sich Tamino auf den Weg – aus­ges­tat­tet mit Zauberin­stru­menten, die wilde Bestien bezäh­men und die Lieben­den schließlich vor dem Ver­bren­nen und Ertrinken bewahren.

Weit­ere Auf­führun­gen
19., 20., 21., 23., 24., 25., 26., 27., 28., 30. und 31. Juli 2013 — 21.15 Uhr
1., 2., 3., 4., 6., 7., 8., 9., 10., 11., 13. 14., 15., 16., 17. und 18. August 2013 — 21.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar